Einen Termin
machen
Telefonzeiten
02843/ 46 44
Mo, Di: 10:00 - 18:00 Uhr
Mi, Do: 10:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
08:00 - 17:00 Uhr Montag
08:00 - 18:00 Uhr Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 - 13:00 Uh Freitag

Die unsichtbare Zahnschiene – für wen kommt sie in Frage?

Die so genannten „unsichtbaren Zahnspangen“ heißen eigentlich Aligner. Die Aligner-Technologie hat sich seit Jahrzehnten weiterentwickelt und ist heute die wichtigste Alternative zur festen und losen Zahnspange.

Aligner sind transparente, individuell angepasste Kunststoffschienen, die über den Zähnen getragen werden, wenn man Zahnfehlstellungen im Erwachsenenalter beheben möchte. Diese Schienen werden nur zum Essen und Zähneputzen herausgenommen, die Behandlung dauert mehrere Monate. „Mithilfe moderner 3D-Technologie wird eine voraussichtliche Vorher-Nachher-Simulation der Zähne erstellt und auf dieser Basis und abhängig vom individuellen Behandlungsplan fertigen wir die benötigte Anzahl an passgenauen Aligner-Paaren für unsere Patientinnen und Patienten“, erklärt didenta-Zahnärztin Dr. Rosi Lewandowski. 

Ob eine Behandlung mit Alignern in Frage kommt, hängt von verschiedenen Voraussetzungen ab: Für eine Behandlung mit den durchsichtigen Zahnschienen sollte man mindestens 18 Jahre alt sein und Zähne und Zahnfleisch sollten gesund sein. „Karies oder Entzündungen am Zahnfleisch müssen also vor der Therapie behandelt werden. In unserer Praxis in Rheinberg planen gerne die notwendigen Zahnbehandlungen im Vorfeld der Aligner-Therapie“, so Dr. Lewandowski.

Was kann die unsichtbare Zahnspange überhaupt korrigieren?

Aligner können leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen beheben. Fehlen Zähne, muss im Einzelfall anhand eines Zahnabdrucks geschaut werden, ob eine Therapie überhaupt möglich ist. Wer eine Brücke oder schon Implantate hat, für den ist eine Behandlung mit der unsichtbaren Schiene nicht möglich, da das Bewegen der Zähne unmöglich ist.

„Die Behandlung mit Alignern richtet sich gezielt an Erwachsene ab 18 Jahren. In unserer modernen zahnärztlichen Praxis didenta in Rheinberg verfügen wir über die nötige Expertise und das Fachwissen, um die Zahnschienen anzupassen und die Behandlung durchzuführen“, so Dr. Lewandowski. Gern beantworten wir Ihre Fragen dazu. Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Besuch in Rheinberg gerne darauf an.

Zurück