Einen Termin
machen
Telefonzeiten
02843/ 46 44
Mo, Di: 10:00 - 18:00 Uhr
Mi, Do: 10:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
08:00 - 17:00 Uhr Montag
08:00 - 18:00 Uhr Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 - 13:00 Uh Freitag

Zahnkrone: Wann kommt sie in Frage?

Zahnkronen

Das Einsetzen einer Zahnkrone ist eine der häufigsten Behandlungen in unserer Zahnarztpraxis. Immer wieder müssen wir abgebrochene oder kariöse Zähne mit einer Krone versehen. „Die Zahnkrone ist eine Form des festen Zahnersatzes, die größere Teile des Zahns wiederherstellen kann. Sie wird auf den Rest des kaputten Zahns gesetzt und mit diesem verklebt“, erklärt didenta-Zahnärztin Dr. Rosi Lewandowski.

Eine Zahnkrone kommt zum Einsatz, wenn Karies oder ein Unfall zu einer so starken Beschädigung des Zahns geführt haben, dass eine einfache Zahnfüllung keine Option ist. Während die Füllung im Zahn verankert wird, ersetzt eine Krone größere Teile der Zahnhülle. „Durch den Nachbau des Zahns - z.B. der Höcker - wird die ursprüngliche Form des Zahns mit der Krone wiederhergestellt. Das macht Kauen, Sprechen und ein ästhetisches Aussehen erst möglich“, weiß die Zahnärztin.

Die Vorteile einer Zahnkrone liegen darin, dass mit der Krone die durch Karies stark zerstörten Zähne noch gerettet werden können und die betroffenen Zähne mithilfe der Krone vor erneuter Kariesbildung geschützt werden. Ein Nachteil liegt darin, dass der betroffene Zahn beschliffen werden muss, was ggf. zu Schädigungen des Zahnnervs führen kann. Auch kann eine mangelhafte Passgenauigkeit eine erneute Kariesbildung oder eine Entzündung des Zahnnervs begünstigen. „Außerdem hat eine Krone eine begrenzte Haltbarkeit. Nach einigen Jahren muss sie ersetzt und der Zahn wieder ein Stück mehr beschliffen werden. Irgendwann kann es sein, dass eine Krone nicht mehr ordentlich befestigt werden kann und der Zahn gezogen werden muss“, so Dr. Lewandowski.

Nach der Behandlung: So wird die Zahnkrone richtig gepflegt

Nur mit einer sorgfältigen Mundhygiene hält eine Krone langfristig und Entzündungen werden verhindert. Die Zähne sollten daher regelmäßig geputzt und mit Zahnseide oder Interdentalbürsten gepflegt werden. „Achten Sie besonders auf den Rand der Zahnkrone, der auf das Zahnfleisch trifft“, rät die Zahnärztin.

Bei Ihnen soll eine Krone eingesetzt werden, Sie haben Fragen zum Ablauf oder möchten wissen, wie Sie nach der Behandlung die Zähne richtig pflegen? Sprechen Sie unser Team bei Ihrem nächsten Praxisbesuch in Rheinberg einfach darauf an, wir beraten Sie gern dazu.

Zurück