Einen Termin
machen
Telefonzeiten
02843/ 46 44
Mo, Di: 10:00 - 18:00 Uhr
Mi, Do: 10:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
08:00 - 17:00 Uhr Montag
08:00 - 18:00 Uhr Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 - 13:00 Uh Freitag

Unser Eigenlabor: Was moderne CAD/CAM-Technik alles kann

didenta in Rheinberg hat als moderne Zahnarztpraxis auch ein eigenes zahntechnisches Labor. Unser Eigenlabor wird von Zahntechnikermeister Oliver Röhlig geleitet, der sich komplett auf das Design und die Fertigstellung von Zahnersatz konzentriert und hier die selbst hergestellten Restaurationen in Farbe, Form und Passgenauigkeit optimieren kann. Unser Zahntechnikermeister nutzt Computersoftware zur Unterstützung. Das macht die Ergebnisse noch genauer und präziser. Herr Röhlig ist spezialisiert auf keramischen Zahnersatz und kann Brücken, Kronen und Implantate nach einem Gebissscan genau passend herstellen und auf Zahnfarbe der Patientinnen und Patienten abstimmen. „Dass wir über ein eigenes zahntechnisches Labor verfügen, erleichtert nicht nur uns Zahnärztinnen die Arbeit, es ist auch mit vielen Vorteilen für unsere Patientinnen und Patienten verbunden“, erklärt didenta-Zahnärztin Dr. Heike Fischer. „Wir können im Rahmen eines Behandlungstermins auf kurzem Wege mit dem Zahntechnikermeister Details absprechen und Dinge wie Zahnfarbe, Kontrolle des Abdrucks und der Präparation abstimmen, somit sparen Patientinnen und Patienten Zeit und einen erneuten Termin. Viele Feinheiten und Nachjustierungen können sofort und vor Ort geklärt und besprochen werden, damit haben wir einen schnelleren Workflow und eine geringere Behandlungszeit.“

Zahntechnisches Labor verkürzt Behandlungszeiten

Weitere Vorteile kommen hinzu, wenn eine Praxis wie didenta in Rheinberg über ein Eigenlabor verfügt: Es ist ökologischer, weil Transport und Material gespart werden und keine Abformdesinfektion notwendig ist. Durch den Vergleich verschiedener Scans eines Patienten ist eine Verlaufskontrolle möglich. „Für unser Labor spricht auch die Archivierbarkeit und Platzersparnis sowie die Echtfarbendarstellung bei der Zahnfarbenerkennung. Immer mehr Abformungen werden digital erfasst und eine immer größere Bandbreite an Indikationen kann abgedeckt werden – die Zahlen sprechen für sich, es funktioniert sehr gut. Ein eigenes zahntechnisches Labor gehört für uns einfach dazu – es bietet ein „Mehr“ an Qualität und unterstreicht den hohen Standard in unserer Praxis“, so Dr. Heike Fischer.

Unser Zahntechnikermeister nutzt für seine Arbeit hochwertige Materialien und modernste computerunterstützte Verfahren wie die CAD/CAM Technik, ein Hightech-Verfahren für die Fertigung von Zahnersatz. CAD/CAM steht für „Computergesteuertes Design“ und „Computergesteuerte Herstellung“. Der Zahnersatz wird nach einem Gebissscan per Computer mit Hilfe einer speziellen Software individuell geplant, gefräst und später bei Bedarf im Detail nachgearbeitet.

In unserem eigenen Zahntechnik-Labor arbeiten wir mit hochwertigen Materialien und können unseren Patientinnen und Patienten auf diese Weise die bestmögliche zahntechnische Versorgung bieten. Sie haben Fragen dazu? Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Termin in Rheinberg gern darauf an!

Zurück